Logo
Hamburger Literatur ReisenFlemingstr. 16
22299 Hamburg
Tel. 040 /46 88 23 87
Fax 040 / 30 03 18 22
E-Mail: info@hamburgerliteraturreisen.de
Reisen Tagesausflüge Salons Literarische Spaziergänge Autorenlesungen Kurse Home
Hörproben
 
Kontakt
Wir über uns
Kalender
Kleingedrucktes
Anmeldung
 
Autorenlesungen

 

Poetry Slam des VS
Gegen das Vergessen

1996 veranstaltete der VS Hamburg in Hamburg den ersten Poetry Slam der Stadt. 21 Jahr später wollen wir es am 9. November wieder wagen. 10 Autoren treten gegeneinander und miteinander an, um an die Ereignisse des 9. Novembers zu erinnern.

Ananya Azad
Kübra Böler
Hartmut Höhne
Detlev König
Hans Krech
Sven j. Olsson
Angelika Oppenheimer
Vera Rosenbusch
Rüdiger Stüve
Charlotte Ueckert

Am Ende kürt das Publikum den "unvergesslichsten Text" des Abends.

9. November, 20 Uhr
Kulturhaus Eppendorf,
Julius-Reincke-Stieg 13

 

Rosenbusch - Flörke - Junggeburth
NeuNeuNeu! Traumwohnung. Ein Lesedrama.

Gabis Traum von einer großen Wohnung hat sich erfüllt. Doch ihr Freund und Liebhaber hat sie verlassen, die Wohnung ist eine Baustelle und sie hat weder das Geld für die Miete noch für die Kaution. Gabi verbringt die Nacht allein zwischen Farbeimern, Bierflaschen und Sand. Da öffnet sich das altägyptische Sofa, das durch keine Tür passt. Eine Mumie steigt heraus. Ist das ein Traum, eine Vision oder? Nein, es ist Theater.
Als Gabi aus ihrem Leben erzählt, hört die Mumie zu, ergänzt, erweitert. Auch sie ist eine große Selbstinszeniererin und hat abenteuerliche Geschichten zu erzählen aus ihrem Leben mit dem Pharao, von ihren Begegnungen mit Napoleon, einem englischen Lord und einem deutschen Kleinstadt-Apotheker.
Im Scheinwerferlicht der Baulampen wird die Traumwohnung zur Bühne für Gabis Niederlagen, Gedanken, Ängste und Träume. In dieser einen Nacht versucht sie sich als Regisseurin des eigenen Lebens, unterstützt von der Mumie als Publikum, Co-Autorin und Regieassistentin.

Wir inszenieren unsere Traumwohnung als Lesedrama mit zwei Autoren und einer Schauspielerin: Vera Rosenbusch, Lutz Flörke und Saskia Junggeburth.

Ein kurzes Video finden Sie hier: https://vimeo.com/219229329

Samstag, 14. Oktober 2017, 19:30 Uhr, Premiere
Samstag, 11. November 2017, 19:30 Uhr
Samstag, 09. Dezember 2017, 19:30 Uhr

monsun.theater, Friedensallee 20, Altona
Kartenbestellung online incl. HVV:
www.monsun.theater.de

  
Wir danken der Kulturbehörde Hamburg für die freundliche Unterstützung.

 

Frau Rosenbusch ist dabei
Das kriminelle Quartett
Vier Mörderische Schwestern, Monika Buttler, Heike Denzau, Anja Marschall und Vera Rosenbusch morden mit Leidenschaft, Raffinesse und Humor. Aber keine Sorge: zum Glück nur auf dem Papier.

Freitag, 3. November, 19 Uhr
Kulturhaus Eppendorf , Julius-Reincke-Stieg 13

Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk von 500 Autorinnen, deren Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist. Homepage: http://www.moerderische-schwestern.eu/start/

 

Frau Rosenbusch ist dabei
NEU! Mörderische Schwestern im Café
Monika Buttler, Vera Rosenbusch und Katrin Thiele präsentieren aufregende, komische und makabre Krimigeschichten. Als Gast begrüßen sie Ellen Balsewitsch-Oldach.

Freitag, 24. November, 19 Uhr
Café Amira, Eppendorfer Weg 255

Die "Mörderischen Schwestern" sind ein Netzwerk von 500 Autorinnen, deren Ziel die Förderung der von Frauen geschriebenen, deutschsprachigen Kriminalliteratur ist. Homepage: http://www.moerderische-schwestern.eu/start/