Logo
Hamburger Literatur Reisen 
Leseperformances Literarische Spaziergänge Kurse Home
Der Zauberberg
Sherlock Holmes
Das Ilona-Projekt
Anna Blume
Lust am Lesen
Kafkas Amerika
Poesie im Bett
Alle Jahre wieder
Paul Fleming
Hörproben
 
 
Kontakt
Wir über uns
Kalender
 

Leseperformance

Wir nennen unsere Lesungen "Leseperformance", "Literaturperformance" oder "Literaturinszenierung". Denn bei "Lesung" denkt man an einen Autor, der gleichförmig vor sich hin murmelnd hinter einem Tischchen sitzt und gelegentlich an einem Glas Wasser nippt. Unsere "Performance" dagegen bietet ein unterhaltsames Zusammentreffen von Texten, Publikum und zwei Literaturbegeisterten. Wir lesen, moderieren, streiten und unterhalten uns... Kurz: Wir tun (fast) alles, damit man merkt, Dichtung hat nicht nur mit Bildungstradition und Unterhaltung zu tun, sondern auch mit unserem Hier und Heute. Da ist Goethe dann kein toter, sondern ein lebendiger Autor, Kurt Schwitters erhält Klassikerstatus, Irmgard Keun kommt uns experimentell vor, und manch anderer sieht ziemlich alt aus.

Ehrlich: So macht das keiner außer uns. Sie erwartet ein dramaturgisch gestalteter Abend.

Eine weitere Stärke ist unsere Auswahl. Wir stellen einiges vor, was man zu kennen glaubt (oder kennen zu müssen), etwa von Goethe oder Kafka, aber auch echte Raritäten wie den wundervollen persischen Erzähler Nizami aus dem 12. Jahrhundert.

Seit vielen Jahren haben wir mehrere Dutzend Programme zu zahlreichen Themen und Autoren quer durch die Literaturgeschichte herausgebracht und an den verschiedensten Orten vorgestellt: im Logensaal der Hamburger Kammerspiele, im Monsuntheater, in Kulturzentren, Büchereien, Parks, u.a. Eintrittspreise variieren je nach Veranstalter.

Jahresrückblick 2018


Fotogalerie
 
Repertoire

 Nach oben

Termine
 
Reihe Dicke Bücher - Literaturperformance
Der Zauberberg

Der Zauberberg, Der Mann ohne Eigenschaften, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit... Wer hätte sie nicht alle gerne gelesen, die großen Werke der Weltliteratur, allein: Zu viele Seiten - zu wenig Zeit. Dick und schwer schlummern die wunderbaren Wälzer im Regal. Wie gut, dass die Literatur-Performer Dr. Lutz Flörke und Vera Rosenbusch sich die Mühe machen und für Sie wälzen! Thomas Manns "Zauberberg" gilt als einer der Gipfel der Weltliteratur; nur wenige trauen sich, ihn zu besteigen.
Aber keine Angst, wir begleiten Sie auf der literarischen Bergtour, vorbei an philosophischen Gletschern, ästhetischen Abgründen und historischem Geröll. Als Gast liest der Schauspieler Tom Keidel.

Mittwoch, 7. August 2019, 14:30 Uhr

Heckentheater von Schloss Tremsbüttel
Schloßstraße 10 (bei Bargteheide) - Bei Regen drinnen! - 22,- incl. Kuchen und Kaffee oder Tee im Schlossrestaurant.
Damit das Restaurant weiß, wie viel Kuchen es vorhalten muss, bitten wir um Reservierung unter info@hamburgerliteraturreisen.de.

 
Literaturperformance
NEU!  Sherlock Holmes und der Fall der Fälle

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren eine der berühmtesten literarischen Figuren der Neuzeit.
Sherlock Holmes ist nicht einfach Detektiv; Sherlock Holmes ist ein Mythos. Ein Dandy, Flaneur und Abenteurer, der sein Leben nach eigenem Geschmack frei und unabhängig gestaltet. Holmes ist ein Geschichten-Aufspürer, der hinter wohlgeordnete Fassaden blickt. Ob Lord oder Lady, Geschäftsmann oder Prolet - niemand entgeht seinem scharfen Blick. - Sein Biograph Dr. Watson begleitet ihn und Mrs. Hudson zeigt viel Nachsicht mit ihrem eigenwilligen Mieter.

Gemeinsam mit dem Schauspieler Tom Keidel, der den Holmes in zig Vorstellungen auf der Bühne gespielt hat, unternehmen wir einen kriminalistischen Ausflug ins neblige London. Sie erwartet ein Geheimnis aus der Kolonialzeit, ein Goethe rezitierender Detektiv, eine zarte Liebesgeschichte und eine gutgelaunte Literatencrew.

Kostproben:
www.youtube.com/watch?v=SyxzxaPQ2xM&t=8s
www.youtube.com/watch?v=6xD5FbN5Bns

Sie haben die Wahl:

Sonntag, 22. September 2019, 14 Uhr
Friedhof Ohlsdorf, Forum, Fuhlsbütteler Str. 758,(U/S Ohlsdorf)
Sie dürfen mit dem Auto auf das Friedhofsgelände fahren; Parkplätze sind reichlich vorhanden.

Donnerstag, 31. Oktober 2019, 19 Uhr
Kunstklinik, Martinistr. 44 - (Eppendorf - Nähe UKE) - Bus 20, 22, 25, 190 bis Haltestelle "Krankenhaus Bethanien"

Samstag, 04. April 2020, 20 Uhr
Theater im Hinterhof, Hauptstrasse 34, 21614 Buxtehude

Das Ilona-Projekt
Roman von Lutz Flörke
im Verlag duotincta

Buchtrailer, Videoleseprobe und mehr finden Sie hier:
https://duotincta.de/kulturgut/das-ilona-projekt/

Wer aus sich eine Hauptperson machen will, muss sein Leben als Geschichte erzählen. Da sitzt er nun in Taormina, auf der Terrasse einer Bar hoch über dem Mittelmeer und träumt davon, endlich die Hauptperson des eigenen Lebens zu sein. Reisen, Lieben und Erzählen führen ins Offene. Im Prinzip. Aber wenn einen die eigene Schwester auf eine Bildungsreise nach Sizilien geschickt hat eher nicht. Goethe war auch schon da! - Na und? Plötzlich bittet ein wildfremder Mann vom Nachbartisch, eine gewisse Ilona zur Insel Samos zu begleiten. Ist das ein Witz? Ein Spiel der Götter? Jedenfalls eine Chance, den Plänen seiner Schwester zu entkommen. ER beginnt seine eigene Liebes-, Abenteuer- und Reisegeschichte: das Ilona-Projekt.

Lutz Flörke legt in seinem vielschichtigen Debüt einen Roman über die zeitgenössische Sehnsucht nach einem Leben als Hauptperson und den Hunger nach Geschichte vor. Skurril und von grotesker Komik.

Ilona ist dabei
Sommerlesung im Botanischen Garten Hamburg
Freitag, 2. August 2019, 19 Uhr
Texte queerbeet von neuen Mitgliedern der Hamburger AutorenVereinigung.
Es lesen: Gabriele Albers, Karin Brose, Lutz Flörke, Kerstin Harder-Leppert, Barbara Naziri, Gerrit Pohl, Kim Rylee, Alina Sawallisch, musikalische Begleitung: Saxocello,
Veranstalter: Hamburger Autoren Vereinigung & Botanischer Garten
Gewächshaus des Botanischen Gartens, Ohnhorststraße, 22609 Hamburg
Karten gibt es allein an der Abendkasse
Eintritt: 12 , Gäste der Hamburger Autorenvereinigung 9 , Mitglieder frei.

NEU!
Ilona reist zum dritten Mal nach Berlin
Lutz Flörke präsentiert seinen Roman, Lesung mit Michael Kanofsky im Neuen Salon der Brotfabrik
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19:30 Uhr
Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin-Weißensee

NEU!
Ilona reist nach Kühlungsborn
Samstag, 2. November 2019, Uhrzeit wird bekannt gegeben
ALTE BÜDNEREI , Doberaner Landweg, 18225 Kühlungsborn

 

Bisherige Termine:

Buchpremiere in Hamburg
Freitag. 07. September 2018, 19 Uhr
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13 a
Im Anschluss: Sekt
Auf alle Ilonas wartet eine kleine Überraschung!

Buchpremiere in Berlin
Lesung und Gespräch mit Cornelia Stahl
Dienstag, 18. September 2018, 20 Uhr
Klub der Republik, Berliner Str. 80-82, 13189 Berlin

Buchpremiere in Leipzig
Lesung und Gespräch mit Kathrin Wildenberger
Freitag, 21. September 2018, 19 Uhr
Beyerhaus, Ernst-Schneller-Straße 6, 04107 Leipzig

Ilona reist nach Kühlungsborn
Samstag, 20. Oktober 2018, 19 Uhr
ALTE BÜDNEREI , Doberaner Landweg, 18225 Kühlungsborn

Ilona in unserem Lieblingsbuchladen
Mittwoch, 24. Oktober 2018, 19 Uhr
Winterhuder Bücherstube, Maria-Luisen-Str. 65, 22301 HH

Ilona kommt!
Advent Adventure - A Liachtal brennt schau!

im Cafe Weidinger mit Beiträgen von Stefanie Schleemilch (Buchpräsentation "Morgengrauen"), Lutz Flörke (Buchpräsentation "Das Ilona Projekt") und Wolfgang Eicher (Madley aus vier Büchern) aus dem Verlag duotincta (Berlin). Samstag, 8. Dezember 2018, 20 Uhr
Café Weidinger, Lerchenfelder Gürtel 1, A-1160 Wien
Gastgeber: Verlag duotincta und "Die Insel"

Buchpremiere in Wien
Sonntag, 9. Dezember 2018, 18 Uhr
Buchquartier im MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, A-1070 Wien

Leipziger Buchmesse
März 2019
Ort und Zeit folgt.

Ilona in Hamburg
Donnerstag, 7. März 2019, 19.30 Uhr
Literaturhaus Hamburg, Schwanenwik 38, 22087 Hamburg
Veranstalter: LIT, Lesung mit Sven J. Olsson

Ilona in Berlin
Samstag, 30. März 2019, 20:00 Uhr

Buchhandlung Neues Kapitel, Kopenhagener Str. 7, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg
Lesung mit Victoria Hohmann vom VHV Verlag

 
Text und Theke
Lust am Lesen

Wer sagt denn, nur Unterhaltung könne unterhalten? Zwei Literaturbegeisterte lesen, moderieren, streiten und reden lustvoll übers Lesen, jene erholsame, abenteuerliche, spannende, geheimnisvolle, erotische Tätigkeit, die uns den Horizont überschreiten lässt.
Zu hören sind Ausschnitte aus bekannten, unbekannten und seltenen Texten, die Franz Kafkas Satz bestätigen: "Alles, was nicht Literatur ist, langweilt mich".
Auch diesmal wieder mit Schreibexperiment! Alle sind herzlich eingeladen, auf spielerische Weise selbst einen kurzen Text zu schreiben. Versuch macht kluch!

Mittwoch, 18. September 2019, 19.30 Uhr
Restaurant Köpke in der Kunstklinik vorm. Kulturhaus Eppendorf, Martinistr. 44a, 20251 Hamburg (Nähe UKE), HVV: U1 und U3 Kellinghusenstraße, Bus 20 u. 25 Julius-Reincke-Stieg (Bethanien), Bus 22 Tarpenbekstraße Karten online: www.eventim-light.com

 
Literarischer (Friedhofs-)Spaziergang
Dichterhügel

Samstag, 27. Juli 2019, 17 Uhr
Ohlsdorfer Friedhof, Treff: Vor dem Forum Ohlsdorf, Fuhlsbüttelerstraße 758
Sie dürfen mit dem Auto auf das Friedhofsgelände fahren; Parkplätze sind reichlich vorhanden.
Anfahrt: http://www.friedhof-hamburg.de/ohlsdorf/anfahrt/ (U/S Ohlsdorf).

 
Reihe Dicke Bücher - Literaturperformance
Kafkas Amerika

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren Kafkas literarisches Road-Movie aus dem Land der einst unbegrenzten Möglichkeiten.

In seinem Roman Der Verschollene zeigt Franz Kafka ein Amerika, als ob Jim Jarmush einen Chaplin-Film gedreht hätte. Schwankend zwischen Frustration und Hoffnung stolpert Karl Roßmann von einer grotesken Situation in die nächste. Gerade als er glaubt, dem Muster seiner Lebensgeschichte nie entkommen zu können, findet er einen literarischen Notausgang: Willkommen im großen Naturtheater von Oklahama(!).

Sie haben die Wahl zwischen 3 Terminen

Premiere Sonntag, 10. November 2019, 17 Uhr
Zinnschmelze, Maurienstr. 19, neben dem Museum der Arbeit (U/S Barmbek)
Tickets über:www.tixforgigs.com

Sonntag, 17. November 2019, 18 Uhr
monsun.theater Friedensallee 20, 22765 Hamburg-Ottensen

Donnerstag, 5. März 2020, 19 Uhr
Kunstklinik, vorm. Kulturhaus Eppendorf Martinistr. 44a, 20251 Hamburg (Nähe UKE), HVV: U1 und U3 Kellinghusenstraße, Bus 20 u. 25 Julius-Reincke-Stieg (Bethanien), Bus 22 Tarpenbekstraße

 
Text und Theke
Alle Jahre wieder

Unsere liebsten, merkwürdigsten, abseitigsten, seltsamsten, schrillsten und lustigsten Weihnachtsgeschichten.
Mit der vollständigen Text-und-Theke-Belegschaft Inga Lerch, Lutz Flörke, Rika Tjakea, Sven J. Ohlsson, Tankred Tabbert und Vera Rosenbusch (alphabetischst sortiert).

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 19.30 Uhr
Kunstklinik vorm. Kulturhaus Eppendorf, Martinistr. 44a, 20251 Hamburg (Nähe UKE), HVV: U1 und U3 Kellinghusenstraße, Bus 20 u. 25 Julius-Reincke-Stieg (Bethanien), Bus 22 Tarpenbekstraße

 
Vera Rosenbusch und Lutz Flörke präsentieren
Poesie im Bett

"Die Poesie wird im Bett gemacht wie die Liebe", schreibt André Breton. Also wollen wir das Lob des Bettes singen! In Zeiten steigender Selbstoptimierung genießen wir diese wunderbare Oase, wo wir lieben, lesen, Abstand finden.
Ein Abend mit Marcel Proust, Mascha Kaléko, William Faulkner und anderen Liebhabern der Poesie und des Bettes.

Sonntag, 16. Februar 2020, 17 Uhr
Zinnschmelze, Maurienstr. 19, neben dem Museum der Arbeit (U/S Barmbek)

 
Klassiker der Moderne
Anna Blume - Ich liebe dir!

- Vera Rosenbusch & Dr. Lutz Flörke präsentieren den Dichter Kurt Schwitters -
Kurt Schwitters (1887-1948) ist mit seiner MERZ-Kunst wegweisend für die Klassische Moderne. (Nanu?) Er collagiert Alltagsjargon, Kindersprache, Reklame, Trivialroman und Klassikerzitat. (Ach ja?) Einen wesentlichen Teil ihrer Wirkung gewinnen die Texte, wenn sie gesprochen werden. (Hört, hört!)

Um Kurt Schwitters zu verstehen, muss man mindestens drei Gedanken auf einmal denken: einen klugen, einen dummen und einen ZUFÄLLIGEN. (Erleben Sie, wie viel Spaß das macht!)

Samstag, 22. Februar 2020, 19 Uhr
atelier focus, Flemingstr. 16, 22299 HH (U Sierichstraße)

 
Vortragsabend
NEU!  Paul Fleming zum 380. Todestag

Ein Abend zur Kunst im Barock mit Gedichten und Geschichten von Paul Feming in der Flemingstraße 16 mit Ingeborg Rubbert und Vera Rosenbusch

Donnerstag, 2. April 2020, 19 Uhr
atelier focus, Flemingstr. 16, 22299 HH (U Sierichstraße)

 Nach oben