Logo
Hamburger Literatur Reisen 
Salons Autorenlesungen Literarische Spaziergänge Kurse Home Home
Ewig währt am längsten
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit
Gertrude Stein
Sherlock Holmes
Hörproben
 
 
Kontakt
Wir über uns
Kalender
 

 

Leseperformance

Wir nennen unsere Lesungen "Leseperformance", "Literaturperformances", "Literaturinszenierung" oder einfach "Salon". Denn bei "Lesung" denkt man an einen Autor, der gleichförmig vor sich hin murmelnd hinter einem Tischchen sitzt und gelegentlich an einem Glas Wasser nippt. Unser „Salon“ dagegen bietet ein unterhaltsames Zusammentreffen von Texten, Publikum und zwei Literaturbegeisterten. Wir lesen, moderieren, streiten und unterhalten uns... Kurz: Wir tun (fast) alles, damit man merkt, Dichtung hat nicht nur mit Bildungstradition und Unterhaltung zu tun, sondern auch mit unserem Hier und Heute. Da ist Goethe dann kein toter, sondern ein lebendiger Autor, Kurt Schwitters erhält Klassikerstatus, Irmgard Keun kommt uns experimentell vor, und manch anderer sieht ziemlich alt aus.

Ehrlich: So macht das keiner außer uns. Sie erwartet ein dramaturgisch gestalteter Abend.

Eine weitere Stärke ist die Auswahl unserer Autoren und Texte. Wir stellen einiges vor, was man zu kennen glaubt (oder kennen zu müssen), etwa von Goethe oder Kafka, aber auch echte Raritäten wie den wundervollen persischen Erzähler Nizami aus dem 12. Jahrhundert.

Seit vielen Jahren haben wir mehrere Dutzend Programme zu zahlreichen Themen und Autoren quer durch die Literaturgeschichte herausgebracht und an den verschiedensten Orten vorgestellt: im Logensaal der Hamburger Kammerspiele, im Monsuntheater, in Kulturzentren, Büchereien, Parks, u.a. Eintrittspreise variieren je nach Veranstalter.

Fotogalerie

 Nach oben

Termine
 
Leseperformance
"Ewig währt am längsten"

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke nehmen Sie mit auf eine Reise durch Zeit und Literatur.
Dichtung lässt Zeit vergehen, anhalten, auf der Stelle treten und beschleunigen. Manchmal sorgt sie sogar dafür, dass man die Zeit und sich selbst vergisst. Das sind vielleicht die schönsten Momente.
- Im "Zauberberg" dreht sich die Zeit im Kreise,
- Mascha Kaleko geht das Frühaufstehen auf den Wecker,
- Marcel Proust macht sich auf die Suche nach der verlorenen Zeit,
und Freizeit haben wir sowieso immer zu wenig.

Sie haben die Wahl zwischen 2 Terminen:

In der Reihe "Text & Theke"
Donnerstag, 27. September 2018, 20 Uhr
Kulturhaus Eppendorf, Julius-Reincke-Stieg 13

Im Rahmen der Kunstaktion mit dem Thema ZEIT zum 20jährigen Jubiläum von Art Goes Public
Sonntag, 30. September 2018, 15 Uhr
Fabrik der Künste, Kreuzbrook 10/12, 20537 Hamburg

 

 
Reihe Dicke Bücher - Literaturperformance
Auf der Suche nach der verlorenen Zeit

Der Zauberberg, Der Mann ohne Eigenschaften, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit... Wer hätte sie nicht alle gerne gelesen, die großen Werke der Weltliteratur, allein: Zu viele Seiten - zu wenig Zeit. Dick und schwer schlummern die wunderbaren Wälzer im Regal. Wie gut, dass die Literatur-Performer Dr. Lutz Flörke und Vera Rosenbusch sich die Mühe machen und für Sie wälzen!
Nach dem erfolgreichen Besteigen des Zauberbergs und einem Ausflug nach Kakanien reisen die beiden diesmal mit Ihnen ins Paris um 1900 und suchen die verlorene Zeit. Der Erzähler von Prousts 5000-seitigem Riesen-Roman findet uralte Träume und Liebesgeschichten, Abschiede und Wieder-Begegnungen, vor allem jedoch all die kleinen Impressionen, die Farben, die Gerüche, das Schmecken, das Lachen, das Weinen - deren Bedeutung er erst im Rückblick versteht. In welcher Fülle und mit welcher analytischen Schärfe der Roman den Horizont des Erinnerns vor den Lesern ausbreitet - das macht bis heute seine Faszination aus. Denn die wahren Paradiese sind die, die wir verloren haben.

Sonntag, 28. Oktober 2018, 19.00 Uhr

monsun.theater, Friedensallee 20
22765 Hamburg-Ottensen

Kartenbestellung online

 

 
Reisen Sie mit uns nach Paris
Gertrude Stein: Paris Frankreich

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren die berühmteste unbekannte Schriftstellerin des 20. Jahrhunderts. - Zwei Mythen treffen sich: Paris, Inbegriff europäischer Kultur, und Gertrude Stein, amerikanische Dichterin, von Hemingway beschrieben, mit Picasso befreundet, von enormem Einfluss auf die moderne Literatur und Kunst. Mit viel Witz und Spaß am Sprachspiel breitet die Autorin ihre sehr eigene Sicht Paris' und Frankreichs vor staunenden Leser*Innen aus. Und dies Paris Frankreich ist vielleicht "nicht wirklich, aber es ist wirklich da."

Sie haben die Wahl zwischen zwei Terminen:

Sonntag, 4. November 2018 ,
1. Lesung Sonntag, 13.30
2. Lesung Sonntag, 15.30
boesner Künstlerbedarf, Filiale Hamburg-Altona, Harkortstr. 79a

Donnerstag, 24. Januar, 2019, 18:30 Uhr
atelier focus, Flemingstr. 16, 22299 HH (U Sierichstraße)

 

 
Literaturperformance
Sherlock Holmes und der Fall der Fälle

Vera Rosenbusch und Dr. Lutz Flörke präsentieren den berühmtesten Dandy-Detektiv der Welt.

Holmes würde nie einem Club angehören wollen, der Mitglieder wie ihn aufnimmt. Ruhelos flaniert er durch die Stadt; ein unwiderstehlicher Magnetismus treibt ihn zur nächsten Straßenecke, zur geheimnisvollen Gestalt im Nebel. Da plötzlich stürzt eine Frau aus dem Fenster ... Geht es um Mord? Um Literatur?

Wir zeigen eine literarische Figur zwischen Arthur Conan Doyle, Daniil Charms und anderen Flaneuren, abgründig, clever, grotesk. Begleiten Sie Holmes, Dr. Watson und die unentbehrliche Mrs. Hudson bei der Lösung des Falls der Fälle.

Als Gast der Schauspieler Tom Keidel.

Sie haben die Wahl zwischen 2 Terminen:

Sonntag, 24. Februar 2019, 18 Uhr
monsun.theater, Friedensallee 20, 22765 Hamburg-Ottensen

Sonntag, 3. März 2019, 17 Uhr
Zinnschmelze, Maurienstr. 19, (U/S Barmbek)

 

 Nach oben