Logo
Hamburger Literatur ReisenFlemingstr. 16
22299 Hamburg
Tel. 040 /46 88 23 87
Fax 040 / 30 03 18 22
E-Mail: info@hamburgerliteraturreisen.de
Reisen Tagesausflüge Salons Literarische Spaziergänge Autorenlesungen Kurse Home
Hörproben
 
Kontakt
Wir über uns
Kalender
Kleingedrucktes
Anmeldung
Links
 
Presseartikel über uns:
Notiz über "Alles so schön grün hier" in der Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg

Es grünt so grün -
Ungeheuerliches aus Gärten und Parkanlagen

„Alles so schön grün hier“, könnte Adam zu Eva im Paradies gesagt haben. Aber das war vor dem Sündenfall, und seitdem ist auch das grünste Grün gesprenkelt mit menschlichen Schwächen. Die Geschichten, die die Literaturperformer Lutz Flörke und Vera Rosenbusch jetzt vorlegen,haben es in sich, denn bei der Lektüre kommt so manches zutage, was merkwürdig oder gar unheimlich scheint. Flörke und Rosenbusch kennen sich aus im Weimarer Park an der Ilm, im Fürst Pückler Park in Bad Muskau und natürlich in Hamburg, ihrer Heimatstadt. Ihr Erstlingswerk „Poesie in Grün – Literarische Spaziergänge durch Englische Gärten“ hat inzwischen die zweite Auflage erreicht, Zeit also, es wieder literarisch grünen zu lassen.

Rhein-Neckar-Zeitung/RNZ Magazin,Heidelberg, 19./20. März 2016

Am 20. November 2015 präsentierten wir unsere literarische Reise in die Nacht in der Bücherhalle Eimbüttel im Hamburg-Haus. Dazu eine Rezension von Frau Preira:
www.buecherhallen.de/eimsbuettel-blog-nacht-19112015/

Frau Preira von der Online-Redaktion der Hamburger Bücherhallen hat einen sehr schönen und klugen Artikel über unsere Veranstaltung "Berlin Alexanderplatz" am 18. September 2015 in der Bücherhalle Harburg geschrieben: www.buecherhallen.de/harburg-blog-literatursalon-alexanderplatz-170915/

Laila Mahfouz über unsere Performance von Gertrude Stein "Paris. Frankreich.": Entdeckung der berühmtesten unbekannten Schriftstellerin des 20. Jahrhunderts im Heckentheater des Schlossparks Tremsbüttel:
www.kultumea.de/2015/09/08/entdeckung-der-beruehmtesten-unbekannten-schriftstellerin-des-20-jahrhunderts-im-heckentheater-des-schlossparks-tremsbuettel/

In diesem Beitrag über den Ohlsdorfer Friedhof kommt unser Literarischer Spaziergang nicht zu kurz. Hören können Sie den Beitrag leider nicht mehr, aber im "Sendungsmanuskript im PDF-Format" finden Sie uns ab Seite 9.
Deutschlandradio - Deutschlandrundfahrt / Beitrag vom 25.01.2014

"Von der Freiheit der Kastanien"
Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat unsere "Poesie in Grün" besprochen:
"Dieses treffliche Buch führt auf langen Spaziergängen durch den Barockgarten von Hannover-Herrenhausen und die Englischen Landschaftsparks von Wörlitz, Weimar, Muskau und Branitz - und zugleich weit in die Geschichte der Gartenkunst", lobt der Rezensent. "Dass der Park selbst einmal als Kunstwerk gedacht war, ist aus dem Bewusstsein seiner Nutzer verschwunden. Öffentliches Grün dient heute in erster Linie der Erholung. Dagegen sei nichts einzuwenden, schreibt der Autor, erst die Kenntnis des architektonischen, politischen und philosophischen Plans, der dem traditionellen Park zugrunde liege, öffne die Augen für dessen Schönheit."
Auch das Literarische komme nicht zu kurz:
"Im Gehen Schiller oder Brentano zu deklamieren - das verspricht einen weit höheren Genuss als das Herumlümmeln auf Parkbänken."
Manchmal lümmeln wir zwar auch gern auf Parkbänken, aber trotzdem... Wenn wir literarisch durch Landschaftsgärten streifen und Dichtung erklingen lassen, bieten wir ein Vergnügen für Augen, Ohren und Hirn. (Auszüge aus "Von der Freiheit der Kastanien", FAZ, Frankfurt a. M. vom 15. März 2012)

Parkbesichtigung in Gedanken
"Garten und Landschaft", München, Januar 2012

Parkfriedhöfe
das irdische Elysium
von Lutz Flörke
"Der Stein", München S08/11 (pdf, 200 kb)

Ein Buch wie ein Spaziergang
Lutz Flörke wandelt in "Poesie in Grün" durch englische Gärten und informiert über die historischen Hintergünde
von Ingeborg Salomon
"Rhein-Neckar-Zeitung", Heidelberg vom 17.06.2011

Berliner Wundertüte
Eine ungewöhnliche, spannende Theaterreise
von Ingeborg Salomon
"Rhein-Neckar-Zeitung", Heidelberg vom 19.06.2010 (pdf)

Zum Sterben schön
"Tod und Erotik? Ausgerechnet auf dem Friedhof?"
von Vera Rosenbusch und Lutz Flörke
"Der Stein", München vom Juli 2010 (pdf, 2mb)

Der Tod trifft die Erotik
Der Literaturwissenschaftler Lutz Flörke bietet eine
sehr ungewöhnliche Führung auf dem Friedhof Ohlsdorf an
von Bettina Albrod
"Die Welt", Berlin vom 20.05.2009